Häufig gestellte Fragen aus Vereinssicht (FAQ)

Die Partnerschaft beinhaltet in erster Linie die gemeinsame Organisation und Durchführung von Futziball, einem fußballorientierten Spiel-und Bewegungskonzept für Kinder von 2 und 5 Jahren als Vorstufe zum Vereinssport. Futziball bietet ein wöchentliches Training zwischen den jeweiligen Ferienzeiträumen im Jahr in Blockform an. Demnach gibt es vier Trainingsblöcke/ Jahr: Frühjahr-, Sommer-, Herbst- und Winter-Block.

Das Besondere an dem Konzept ist es, dass die teilnehmenden Kinder bereits im frühen Alter spielerisch und gemeinsam mit Mama/ Papa an den Vereinssport herangeführt werden.

Der Verein positioniert sich durch die Erweiterung des Vereinsangebots als familienfreundlicher Club, zeigt Präsenz bei jungen Familien in der Umgebung, fördert den jüngsten Nachwuchs im Umfeld und sorgt für einen vermehrten Zuwachs im unteren Basisbereich. Dies kann im Idealfall mittel- bis langfristig zu einer Mitgliedergewinnung führen. Kinder, die durch Futziball Spaß an der Bewegung und am Ballsport entwickeln, wählen aufgrund der positiven Erfahrungen am Standort den direkten Übergang in die Bambini des Vereins. Vereine, die bereits viele Kinder im Bambini-Alter haben, können mithilfe des Futziball-Angebots für eine Art Zwischenstation sorgen, um die Familien bei einem möglichen Aufnahmestopp innerhalb des Vereins nicht an andere umliegende Vereine zu verlieren.

Hinzu kommt der qualitative Aspekt. Kinder, die bereits im frühen Alter Erfahrungen im Umgang mit dem Ball sammeln und ein erstes Gefühl für ihren Körper entwickeln, haben sich, durch die Vorerfahrungen bei Futziball, gegenüber Gleichaltrigen/ anderen Bambinis einen gewissen Vorsprung in Bezug auf koordinative oder motorische Fähigkeiten erarbeitet.

Grundsätzlich wird der Verein zu jeder Zeit in der Öffentlichkeitsarbeit durch Futziball nach außen hin kommuniziert. So wird zur Bewerbung des Standorts das Logo des Vereins genutzt: Sowohl auf den Flyern/ Plakaten, in der Online-Bewerbung auf Facebook/ Instagram, der Homepage und des Anmeldeportals, als auch in der Kommunikation mit interessierten/ teilnehmenden Familien per Mail.

Zudem obliegt es dem Verein im Rahmen der wöchentlichen Kursstunden vor Ort/ gegen Ende eines Blocks, ob man beispielsweise in Person des Jugendleiters Gesicht zeigen möchte, um insbesondere die 4-5 jährigen Kids auf den Verein und ein mögliches Probetraining bei den Bambinis aufmerksam zu machen.

Im Allgemeinen bevorzugen wir eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit mit dem Verein. So stehen wir im Rahmen der Kooperation mit unserem Futziball-Team, in Person eines vereinseigenen Ansprechpartners, ganzjährig zur Verfügung, um Fragen zu klären und auf Wunsch des Vereins auch gerne weitere gemeinsame Maßnahmen zu planen.

Für den Verein kommen keinerlei Kosten auf. Futziball stellt das Trainingsmaterial, sowie Flyer und Plakate zur Verfügung, die zur Bewerbung des gemeinsam Angebots vor Ort genutzt werden können. Zudem übernimmt Futziball die Vergütung des Trainers vor Ort.

Nein, auch den Trainer stellen wir zur Verfügung. Unsere Trainer bringen bereits Vorerfahrungen im Umgang mit Kindern im Vorschulalter mit und werden von uns, sowohl in der Theorie, als auch in der Praxis regelmäßig, im Rahmen einer zentralen Trainerschulung, geschult. Hier geht’s zu unseren regelmäßig eingesetzten Trainern: https://futziball.de/team

Ja, tatsächlich stellt ein Großteil unserer bisherigen Partnervereine – in Absprache mit uns -eine/n Trainer/in aus dem Verein zur Verfügung. Neben des Arguments der Identifikation ermöglicht der Verein dem eigenen Trainer weitere Trainingserfahrungen zu sammeln. So kann unter anderem das Sprechen vor einer Gruppe trainiert werden, was zu einem selbstsicheren Auftreten gegenüber Kindern und der Elternschaft führt. Zudem kann sich der Trainer neben des Studiums und/oder einer Trainertätigkeit innerhalb des Vereins etwas Taschengeld dazu verdienen.

Der Verein stellt eine Hallenzeit ganzjährig zur Verfügung (1 Stunde/ Woche außerhalb der Ferienzeiträume) und sorgt durch die von Futziball zur Verfügung gestellte Printwerbung (Flyer und Plakate) dafür, dass junge Familien in der Umgebung auf das gemeinsame Angebot aufmerksam werden. Futziball stellt das Trainingsmaterial zur Verfügung, kümmert sich um den Anmeldeprozess, die Rechnungsabwicklungen und die Kommunikation mit teilnehmenden und interessierten Familien (Mail, Telefon, Social Media).

Nein, der Aufbau des wöchentlichen Trainings ist vonseiten Futziball vorgegeben und beinhaltet bereits eine altersgerechte Trainingsstruktur mit spaßbringenden und lehrreichen Übungen, die die Kids gemeinsam mit Mama/ Papa meistern. Die Kursstunden sind auf das Alter des Kindes abgestimmt. Die Trainingsinhalte zielen auf die Verbesserung der Bewegungsfähigkeiten wie Koordination, Motorik und Geschicklichkeit ab. Zudem werden Grundprinzipien des Fußballs wie das Dribbeln, Passen und Schießen spielerisch und altersgerecht in das Training eingebaut.

Die Entwicklung und Förderung der teilnehmenden Kids steht ebenso wie der Spaß während des Trainings im Vordergrund. Durch den Umgang und das Benennen und Erkennen von Farben, Zahlen und Symbolen wird den Kindern bereits im frühen Alter – begleitet von kindgerechter Musik – Wissen vermittelt, das für die weitere Entwicklung des Kindes hilfreich ist – Sowohl im Alltag, auf dem Fußballplatz, als auch in der Schule!

Ideale Hallenzeiten unter der Woche sind montags bis freitags in dem Zeitraum von 15 – 18 Uhr (z.B. Do. von 16 – 17 Uhr). An den Wochenendtagen samstags und sonntags in dem Zeitraum von 9 – 13 Uhr (z.B. Sa. von 10 – 11 Uhr).

Ja, aufgrund unserer gemachten Erfahrungen bevorzugen wir das Indoor-Training. Dies hängt mit den höheren Ablenkungsfaktoren outdoor zusammen. Durch Äste, Blumen, diverse Aktivitäten und Geräusche auf Nebenplätzen und das weitläufige Spielfeld ist es für die Kids outdoor schwieriger, die Aufmerksamkeit hochzuhalten. Hinzu kommt die witterungsbedingte Abhängigkeit, inwieweit der Kurs Woche für Woche stattfinden kann. Unabhängig von den meist sehr knappen Kapazitäten auf den Sportplätzen durch den Trainings- und Spielbetrieb der jeweiligen Vereine.

Innerhalb eines Jahres finden vier Blöcke außerhalb der Ferienzeiträume statt. Dabei entscheidet die Wochenzahl zwischen den Ferienperioden über die Länge eines Blocks. Eine Buchung für einen Einzelkurs i.H.v. 12€ (für das Kind und die jeweilige Begleitperson zusammen) ist nicht möglich. Die Abrechnung erfolgt blockweise, so dass den Familien beispielsweise für einen achtwöchigen Zeitraum eine Anmeldegebühr in Höhe von 96,00€ in Rechnung gestellt wird.

Sollten interessierte Familien innerhalb eines laufenden Trainingsblocks in das Training einsteigen wollen, reduziert sich der Betrag für den laufenden Trainingsblock selbstverständlich anteilig zu den bereits vergangenen Trainingseinheiten. Erfolgt eine Anmeldung nach einer Probestunde, wird diese Probestunde zum regulären Preis für einen Einzelkurs i.H.v. 12€ in Rechnung gestellt.

Ja, wir mit Futziball sind unter anderem Teil des Bildung- und Teilhabepakets. Zudem kooperieren wir mit diversen Bonusprogrammen auserwählter Krankenkassen, sodass eine Kursteilnahme bei Futziball bezuschusst wird.

Eine gesonderte Mitgliedschaft schließen die Familien nicht ab. Sie melden sich lediglich für einen Trainingsblock an und entscheiden sich nach Ablauf des Blocks, ob sie sich für den nächsten Block erneut anmelden oder nicht.

Nein, denn aufgrund der aktiven Teilnahme der Eltern sind die Kinder im Rahmen der Kursstunden weiterhin familienversichert. Zudem sind die Kursstunden vor Ort durch eine gewerbliche Haftpflichtversicherung von Futziball abgesichert.

German German English English